Energieportal Webshop Services Kontakt

ibl-presse-mitteilung-a-web
IBL>Strommangellage

Strompreise –
die Zeit der tiefen Preise ist vorbei

Von den extremen Preissteigerungen an den internationalen Strommärkten bleibt auch die IBL nicht verschont. Dank der langfristig ausgerichteten Beschaffungsstrategie schlug die Preisexplosion zwar nicht in vollem Ausmass durch; dennoch haben sich die Einkaufspreise für elektrische Energie für die IBL gegenüber 2021/2022 stark erhöht. Zudem haben die nationalen Netzbetreiberin Swissgrid sowie die BKW ihre Preise für die Nutzung der vorgelagerten Stromnetze sowie für Systemdienstleistungen erhöht. Insgesamt müssen die IBL-Strompreise per 1. Januar 2023 um durchschnittlich 42 Prozent erhöht werden.

energiemangellage_strom

Welche Faktoren beeinflussen momentan die Strompreis-Entwicklung:

  • Der Krieg in der Ukraine
  • Wettersituation im Winter (Temperaturen)
  • Verfügbarkeit der französischen Kraftwerke
  • Politische Eingriffe
  • Wirtschaftliche Entwicklung
  • Entwicklung der Pandemie

 

Strommangel: Wie gehen wir damit um?

Hier finden Sie Antworten zu Ihren Fragen.

 

FAQ zur Strommangellage

ib-langenthal.ch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.